René Rast gelang an diesem Wochenende Historisches auf dem Nürburgring. Denn bisher ist es noch nie einem DTM-Fahrer gelungen, die komplette Punktzahl an einem Wochenende einzufahren. Beide Pole-Positions und zwei Siege, so etwas gab es noch nie. Und so kommentierte es auch René Rast: „Unglaublich. Wenn man einen Lauf hat, hat man einen Lauf.“

War vom Audi-Team vor diesem Wochenende noch zu hören, dass man sich keinerlei Hoffnung auf einen erneuten Titelgewinn macht, hört sich das Ganze nach den Rennen am Nürburgring jetzt ganz anders an. Rast sagte in der Pressekonferenz nach dem Rennen: „Solange es theoretisch möglich ist, noch den Titel einzufahren, werden wir kämpfen.“ Zudem meinte Rast, dass es jederzeit möglich ist, dass die beiden Mercedes-Piloten Paffett und Di Resta beim Rennen Null-Punkte-Ergebnisse einfahren könnten, dann stünde er bereit. Denn an diesem Wochenende hätte er so viele Punkte gut gemacht, warum soll es nicht auch so weitergehen. Und in der Tat ist René Rast an diesem Wochenende auf Platz drei der Fahrerwertung vorgerückt.

   

Doch Paul di Resta wird sich natürlich nicht so schnell geschlagen geben. Heute fuhr er auf Position zwei und erkämpfe sich damit wieder wichtige Punkte. Zwar ist es ihm nicht gelungen, seinen Marken-Kollegen Gary Paffett wieder zu überholen, aber er konnte seinen Abstand bis auf zwei Punkte verringern.

  

Den dritten Rang feierte BMW-Pilot Marco Wittmann, der von Platz neun aus ins Rennen ging und eine super Aufholjagd hingelegte. In der Fahrerwertung wurde er heute zwar von René Rast überholt, sagte ihm aber gleichzeitig den Kampf an: „Platz drei ist noch drin. René hat zwar einen Lauf, aber wir versuchen, ihm das Leben so schwer wie möglich zu machen, um Platz drei noch zu erringen.“

    

Prominenter Besuch war am Sonntag am Nürburgring auch vertreten. Denn FIA-Boss Jean Todd gab sich die Ehre. Besonderes Augenmerk hatte er neben der DTM wohl auch auf die internationale Formel 3 Meisterschaft, in der Mick Schumacher an diesem Wochenende drei Rennsiege einfuhr, was vor ihm bisher nur fünf Piloten gelang. 

  

  

 

  

Fotos: motorracetime.de, Thomas Simon und Farid Wagner

 

 

 

 

Über den Autor
Anja Meier
Autor: Anja MeierWebsite: http://www.news-department.de
Editor