Die I-PACE eTROPHY wird ab Ende 2018 weltweit als innovativer Markenpokal ausgetragen.

Wenn es um beeindruckende Innovationen im Bereich Elektromobilität geht, denken viele Menschen sofort an Tesla. Doch diesmal hat Jaguar für eine Überraschung gesorgt. Auf der IAA in Frankfurt war zum ersten Mal ein elektrisch angetriebener Renn-Tourenwagen zu sehen. Jaguar hat damit die weltweit erste Serienbatterie-Elektrofahrzeug-Rennserie aus der Taufe gehoben. Der I-PACE eTROPHY sieht nicht nur aus wie ein echter Rennwagen, er soll sich auch so fahren - allerdings lautlos.

   

Der elektrische Markenpokal ist ab Ende 2018 leider vorerst nur im Rahmenprogramm der Formel E-Rennen zu sehen. Die Piloten der bis zu 20 identischen I-PACE-Rennwagen treten damit in einer Welt-Serie an, die im Rahmen der Formel E-Rennen rund um den Globus stattfinden. Städten wie Hongkong, Paris, Sao Paolo und New York werden einige der Stationen sein.

Mit dem Motorsport-Engagement will Jaguar Land Rover die Markteinführung des Jaguar I-PACE forcieren. Der Fünfsitzer ist der erste batteriegetriebene Sportwagen der Traditionsmarke. Allerdings markiert er auch den Beginn einer ganz neuen Ära, denn ab 2020 werden alle neuen Modelle von Jaguar Land Rover mit Hybrid- oder Batterietechnik elektrifiziert werden.

Ob es früher oder später nationale Ableger der I-PACE eTROPHY geben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. 

 

     

 

 

Über den Autor
Thorsten Tromm
Autor: Thorsten TrommWebsite: http://www.news-department.de
Editor-in-chief