Dieses Weihnachtsfest dürften die rund 30 Schüler der Marillac-Schule in Barcelona so schnell nicht mehr vergessen. Für sie gab es eine überraschende Bescherung während der Besichtigung der riesigen Produktionsstraßen im SEAT-Werk in Martorell.

Was für die Schüler zuerst wie eine ganz normale Besichtigung aussah, war dann doch eine echte Überraschung. Zuerst bestaunten die Kinder wie im Stammwerk pro Tag mehr als 2.000 SEAT gebaut werden.

   

Plötzlich tauchte während des Rundgangs der erste Roboter mit einem Geschenk auf. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Immer wieder fanden sich Geschenke an den Fließbändern, den Roboterstationen und in Fahrzeugen.
 
Die Erklärung für dieses besondere Ereignis war für die SEAT-Mitarbeiter klar: „Da war wohl gestern Nacht der Weihnachtsmann da.” Am Ende der Produktionsstraße stand ein nagelneuer SEAT Leon - voll beladen mit Lernspielzeug.

   
 
Diese weihnachtliche Aktion ist Teil einer SEAT Initiative zur Förderung junger Talente. Die Spanier unterstützen unter anderem Bildungsprojekte, die Nachhaltigkeit für das Unternehmen bedeuten. Dazu gehört auch die Berufsschule von SEAT, die seit fast 60 Jahre besteht. Ein modernes Berufsausbildungszentrum ist an diesem Standort integriert. Dort wird die Grundlage für die erfolgreichen Ausbildungen in einer praxisbezogenen Umgebung geschaffen, um später einmal hochqualifizierter für das Unternehmen zu gewinnen. Dem Weihnachtsmann scheint so viel Engagement zu gefallen, sonst hätte er wohl kaum so viele Geschenke in Martorell versteckt. Ob er seinen Rentierschlitten demnächst gegen einen neuen Leon ST tauschen will, ist nicht ganz klar…
  

 

 

Über den Autor
Thorsten Tromm
Autor: Thorsten TrommWebsite: http://www.news-department.de
Editor-in-chief